Dieses Jahr wird die Fa. WeMoTec ausnahmsweise nicht selbst auf der Jetpower-Messe vertreten sein.

Da es hierzu in den letzten Tagen einige Anfragen gab und Gerüchte ja gerne schnell die Runde machen, :-) möchten wir die Gründe kurz erläutern:


Für ein Unternehmen wie uns bedeutet eine solche Messe einen enormen Aufwand, inkl. Vor- und Nachbereitung sind da schnell 2 Wochen weg.
Nun wächst WeMoTec seit einiger Zeit sehr stark und schnell, und viele unserer treuen Kunden mußten leider dieses Jahr schon erfahren, daß wir mit den Lieferzeiten zu kämpfen hatten. 
Wir nutzen die gesparte Zeit also in diesem Jahr aktuell sehr bewußt, um die Produktion zu erweitern, Lieferzeiten zu verkürzen, unseren Onlineauftritt zu aktualisieren und auch in der Logistik dringend erforderliche Erweiterungen vorzunehmen.

 

Hinzu kommt, daß wir bei WeMoTec grundsätzlich Neuheiten erst vorstellen, wenn diese fertig entwickelt und produziert sind.
Es sind zwar mehrere tolle Neuheiten aktuell in der Pipeline, aber die Vorstellungen werden sich über die kommenden Monate verteilen, so wie die Produkte dann auch verfügbar sind.

In KW 37 ist die Hotline normal besetzt, und auch der Versand läuft ganz normal weiter. 

Wer jedoch gerne das persönliche Gespräch sucht, die Wennmachers sind am Samstag auf der Messe, und nach vorheriger Absprache kann gerne ein Termin vor Ort vereinbart werden.

Unsere Produkte sind natürlich auch bei verschiedenen Händlern auf der Messe verfügbar, hier möchten wir insbesondere die Firmen ideecon (VIperjet/Mini Fan), Final-Modellbau, Staufenbiel, und Hacker (Stream Fans) empfehlen.

In 2017 sind wir dann selbst wieder dabei. :-)

=====

Ferienwohnungen 

Da WeMoTec dieses Jahr leider bei der Jetpower nicht dabei sein kann, können wir zwei Ferienwohnungen im Herzen von Bad Neuenahr (Bahnhof) vermitteln. 
Beide Wohnungen sind neuwertig und sehr gepflegt. Die eine Wohnung hat zwei Schlafzimmer, die andere drei Schlafzimmer. Jede Wohnung hat darüber hinaus ein Bad, Wohnzimmer und Kochnische. 
Mindestmietdauer ist 3 Übernachtungen. 

Bei Interesse bitte Email an iDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! und ich leite die Anfrage dann gerne weiter.

Der Midi Fan evo sorgt momentan für mächtig Wind in der Szene.. 

Wer ihn jedoch mal in ganz anderem Zusammenhang erleben möchte, kann das noch bis zum 7. Spetember im Chemnitz-Center im Rahmen der Ausstellung "Phänomenia" tun, wo ein Midi Fan evo Wind für ein Experiment generiert. 

http://www.chemnitz-center.de/de/aktionen-events-alt/aktuelle-aktionen/index.html

Realisiert wurde die Ausstellung von http://www.eventmarketinggmbh.de/ aus Mönchengladbach.

 

 

Der Mini Fan pro war lange Jahre das Flaggschiff unseres Programm und wurde 10.000 fach erfolgreich eingesetzt.

Heute stellen wir den Nachfolger vor, den Mini Fan evo.

Wie schon der vor zwei Monaten sehr erfolgreich eingeführte Midi Fan pro, setzt er auf moderne Vielblatttechnik, hier sind es 9 Blätter als optimaler Kompromiß zwischen Sound und Wirkungsgrad.

Auch ist es gelungen, das Gewicht noch einmal zu verringern. Der Impeller wiegt ohne Einlaufring nun 57 Gramm.

Der Arbeitspunkt des Mini Fan evo verschiebt sich im Vergleich zum Vorgänger in Richtung niedrigerer Drehzahlen. Verwendet man den gleichen Motor wie im Vorgänger, erhöht sich die Stromaufnahme bei gleicher Spannung um ca. 25% bei entsprechend mehr Leistung.

Möchte man die gleiche Leistung, sollte man einen Motor mit 7% geringerer kv wählen.

Ist also ein Mini Fan pro vorhanden, gibt es drei Möglichkeiten:

1. Durchsetzung von mehr Leistung (wenn der Motor dies zuläßt)

2. Senkung der Spannung um ca. 7% (bei dann etwas verringerter Leistung)

3. Wechsel des Motors zu einer Type mit ca. 7-8% geringerer KV

Neue Einheiten liefern wir natürlich direkt mit fein abgestuften Antrieben.

Der neue Impeller ist wieder derart konstruiert, daß Gehäuse, Spinner und Mitnehmer des Mini Fan pro weiter verwendet werden können. Wer einen original Mini Fan pro hat, der braucht also nur den Rotor zu wechseln, und den Motor anzupassen. Hierbei ist zu beachten, daß der Mitnehmer nun bis auf 1 mm an den Motor heranrutscht.

 

Wie bisher gibt es alle Bauteile einzeln, mit einer 10-jährigen Nachliefergarantie.

 

Natürlich können auch "Fremdimpeller" nachgerüstet werden. Da der neue Mini Fan evo Rotor im Durchmesser kalibriert geliefert wird, sind auch Übergrößen bis 69,50 mm möglich.

Empfohlen wird ein Luftspalt von ca. 0,8 mm.

Der Impeller wird sowohl als einzelnes Produkt, als auch als fertiges Set geliefert. 

Bei letzterem wird der Motor bereits fachgerecht montiert, der Antrieb feingewuchtet und harmonisch abgestimmt.

Ausführliche Informationen zu den Sets folgen hier und im Shop in den nächsten Tagen.

Die große Herausforderung bei der Entwicklung dieses Impellers war im Gegensatz zum Midi Fan evo die sorgfältige Motorenanpassung. Dabei muß man bedenken, daß die 28 mm Het Motoren - wie wir sie heute kennen - seinerzeit auf den Mini Fan pro und seine Erfordernisse hin entwickelt wurden.

Zwei der bekannten Motoren passen auch sehr gut in den neuen Mini Fan evo:

 

HET 2W20, dieser nimmt an 4s nun 55A auf bei ca. 1,35 kp Schub (exakt die Werte des 2W18 im Mini Fan pro, der 2W18 kann im Mini Fan evo leider nicht mehr an 4s betrieben werden).

 

HET 2W23 mutiert nun mit einer Stromaufnahme von ca. 60A zu einem leistungsfähigen und attraktiven 5s Antrieb mit ca. 1,55 kp Schub.

 

Aktuell entwickelt die Fa. HET eine ganze Reihe neuer Motoren für die Firma WeMoTec, um die interessantesten Arbeitspunkte abzudecken, diese stehen ab ca. Mitte September zur Verfügung.

Es wird zeitnah auch eine Version in 66 mm Durchmesser (Ende August) und 60 mm (Ende September) geben, die den HW 505 ersetzt. Hier sind noch abschließende Praxistests und Messungen im Gange.

 

Lieferbarkeit:

Impeller und Ersatzteile: sofort

Fertige Antriebe: sofort für die Typen 2W20 und 2W23

Weitere Antriebe in der 2. Septemberhälfte

 

Preise:

Mini Fan evo komplett: 49,90 Euro

Rotor einzeln (für Umrüstung Midi Fan pro): 15,90 Euro

Die Preise für Einzelteile und vorkonfektionierte Antriebe finden sich im Shop.

 

 

Der Midi Fan pro war lange Jahre das Flaggschiff unseres Programms.

Heute stellen wir den Nachfolger vor, den Midi Fan evo.

In den letzten Jahren ging der Trend weg von reinen Wirkungsgradbetrachtungen hin zu einem geringerem Geräusch.

Die Firma WeMoTec steht jedoch seit jeher für Leistung und Wirkungsgrad. Deshalb haben wir uns Zeit gelassen mit der Entwicklung eines optimierten Rotors, der Laufgeräusch und Wirkungsgrad vereint.

Der Midi Fan evo verbindet nun beides, er läuft deutlich leiser, und gleichzeitig hat er (ab 1.000W) sogar einen leicht höheren Wirkungsgrad als sein Vorgänger.

Dies ist insbesondere einer nochmals erhöhten Präzision in der Fertigung zu verdanken.

Der Arbeitspunkt des Midi Fan evo verschiebt sich im Vergleich zum Vorgänger in Richtung niedrigerer Drehzahlen. Verwendet man den gleichen Motor wie im Vorgänger, erhöht sich die Stromaufnahme bei gleicher Spannung um ca. 31% bei entsprechend mehr Leistung.

Möchte man die gleiche Leistung, sollte man einen Motor mit 10% geringerer kv wählen.

Ist also ein Midi Fan pro vorhanden, gibt es drei Möglichkeiten:

1. Durchsetzung von mehr Leistung (wenn der Motor dies zuläßt)

2. Senkung der Spannung um ca. 10% (bei dann etwas verringerter Leistung

3. Wechsel des Motors zu einer Type mit ca. 10% geringerer KV

Neue Einheiten liefern wir natürlich direkt mit fein abgestuften Antrieben.

Der neue Impeller ist derart konstruiert, daß Gehäuse, Spinner und Mitnehmer des Midi Fan pro weiterverwendet werden können. Wer einen original Midi Fan pro hat, der braucht also nur den Rotor zu wechseln, und den Motor anzupassen.

Wie bisher gibt es alle Bauteile einzeln, mit einer 5-jährigen Nachliefergarantie.

Natürlich können auch "Fremdimpeller" nachgerüstet werden. Da der neue Midi Fan evo Rotor im Durchmesser kalibriert geliefert wird, sind auch Übergrößen bis 90 mm möglich. Empfohlen wird ein Luftspalt von ca. 0,8 mm.

Der Impeller wird sowohl als einzelnes Produkt, als auch als fertiges Set geliefert.

Bei letzterem wird der Motor bereits fachgerecht montiert, der Antrieb feingewuchtet und harmonisch abgestimmt.

Ausführliche Informationen zu den Sets folgen hier und im Shop in den nächsten Tagen. Es wird zeitnah auch eine Version in 80 mm Durchmesser geben (ca. 3 Wochen).

Hier sind noch abschließende Praxistests im Gange.

Lieferbarkeit:

Impeller und Ersatzteile: sofort

Fertige Antriebe: sofort (allerdings ist wegen zahlreicher Vorbestellungen die Lieferzeit aktuell ca. 10-12 Werktage)

Midi 80 evo: ca. Mitte Juli

Preis:

Midi Fan evo komplett: 69,90 Euro Rotor, Spinner, Mitnehmer: 47,80 Euro

Rotor einzeln (für Umrüstung Midi Fan pro): 29,90 Euro

Die Preise für Einzelteile, Midi 80 evo und vorkonfektionierte Antrieb finden sich im Shop.

Heute am 29.8. hat YGE drei neue Reglertypen vorgestellt, die auch und gerade für Impellerflieger interessant sind.



Mal vorab: wir erleben ja seit Jahren eine ständige Leistungssteigerung durch immer größere und belastbarere Akkus, die zudem auch zu immer längeren Flugzeiten führten.

Es steigen:
• Ströme
• Spannungslage
• Kapazität
• Dauer

gerne alle Faktoren auch schonmal gleichzeitig.

Das führte zunehmend zur Überforderung der vorhandenen Regler, wie sie ja hier auch im Sommerthread angesprochen wurden. Deshalb arbeiten die meisten Hersteller aktuell mit Hochdruck an neuen Reglern.

Heino Jung hat auch wieder getüftelt, um seine Regler auf die heutigen und zukünftigen Anforderungen anzupassen. Es geht dabei weniger um die Software, als um die massiv aufgerüstete Hardware.

Zuerst zur neuen Typologie:

YGE 80 => YGE 90LV
YGE 100 entfällt, bzw. YGE 120LV
YGE 120 => YGE 120LV
und als Variante mit zusätzlichem Kühlkörper => 120LVK

Was spontan auffällt, die neuen Regler sind deutlich größer geworden, sie entsprechen nun im Formfaktor den bekannten HV Reglern. Sie können aber nach wie vor optimal hinter gängigen 36 mm Motoren montiert werden.

Starke FETS brauchen einfach ihren Platz!
Die Regler sollen nun nach Aussage von Herrn Jung jedenfalls DEUTLICH größere Reserven haben als zuvor.

Aber auch zum BEC hat er sich viele und gute Gedanken gemacht.
Zuerst einmal wurde dieses in der Leistung noch einmal erheblich gesteigert, mit nun 6A Dauer und 12A Burst, das entspricht einer Verdoppelung des bisher schon leistungsfähigen BEC.

Da immer mehr Modelle heute aber nicht mehr mit den früher üblichen 5-6V angesteuert werden, haben die neuen Regler nun ein umschaltbares BEC mit 5,7V / 7,4 V oder 8,0 V für Hochspannungsservos.

Und jetzt kommts, bei 8,0 V kann man direkt einen 2s Lipo als Puffer parallel zum Regler schalten.

Nun ist es so, daß man ja oftmals nominal starke BECs sieht (z.B. externe), der Schwachpunkt aber dann das Kabel zum Empfänger ist.
Die neuen Regler haben deshalb ab Werk 2 (!) Anschlußkabel für die Stromversorgung (Master und Slave).

Den 120A Regler gibt es zudem noch auf Wunsch mit zusätzlichem vormontierten Kühlrippen.

Für die Hubschrauberflieger wurde zudem noch ein Drehzahlsignalausgang (V-Stabi Governor) ergänzt.

Die neuen Regler sind bei uns ab Lager verfügbar:

http://shop.wemotec.com/index.php?k=5

Bild:
Am oberen Rand sehen wir einen 120 A Steller der vorherigen Baureihe zum Vergleich, darunter die hier vorgestellten Typen.

Zusätzliche Informationen